Fernsteuerung

Da Calliope minis über Bluetooth miteinander kommunizieren können, kann ein zweiter Controller als Fernsteuerung dienen: Einer steuert die Motoren, der zweite gibt die Befehle.

Zum Einrichten der Funkverbindung zwischen den beiden Mikrocontrollern  dient der Befehlsblock links. Die Calliopes müssen der gleichen „Gruppe“ zugeordnet sein. „7“ ist die höchstmögliche Übertragungsstärke. Sind beide Mikrocontroller so programmiert, verbinden sie sich bei jedem Einschalten selbstständig.

In Analogie zur Handsteuerung im Kapitel „Mobil mit Calliope“ werden die Steuerbefehle über das Drücken der Tasten „A“ und „B“  generiert:Taste „A“ erzeugt eine „0“, Taste „B“ eine „1“ und das gleichzeitige Niederdrücken beider Tasten  eine „2“. Links der dazugehörige Code.

Wenn diese Zahlen vom zweiten Controller empfangen werden, soll er bei „0“ den einen, bei „1“ den zweiten Motor starten. Um das Fahrzeug zum Stand zu bringen, muss durch gleichzeitges Drücken beider Tasten eine „2“ übermittelt werden.

Wie das Fahrzeug gesteuert werden kann, zeigt einBlick auf die Programmierung des Controllers am Fahrzeug. Der Code zeigt, dass der jeweilige Motor beim Empfang einer „0“ oder „1“ eine halbe Sekunde angehalten ehe er gestartet wird.

Das bedeutet, wenn beide Motoren an sind, werden sie bei jedem Tastendruck kurz gestoppt. Das bewirkt beim Fahrzeug eine Richtungskorrektur nach links oder rechts. Durch mehrfaches Drücken einer Taste werden so Kurvenfahrten möglich.

Nicht vergessen: Zusätzlich zu dem rechts abgebildeten Code muss – wie oben – für die Bluetooth-Funkverbindung  „Gruppe“ und „Übertragungsstärke“ gesetzt werden.

Die Programmteile liegen auf der Programmieroberfläche unverbunden über- unter- oder nebeneinander.

Wer noch mehr Übereinstimmung mit der händischen Zwei-Tasten-Steuerung herstellen möchte, der muss bei der Programmierung das Niederdrücken und Loslassen der Tasten unterscheiden. Alle Details dazu finden sich in einer Handreichung, die hier heruntergeladen werden kann. 

Dort findet sich auch eine weitere Steuerungsoption durch Einbinden des auf dem Calliope mini verbauten Lagesensors, der Kippbewegungen erfassen kann. Mit einer passenden Programmierung kann das Fahrzeug durch Bewegen des Controllers um die Querachse beschleunigt und abgebremst werden. Durch Drehen um die Längsachse werden Kurvenfahrten möglich.

Rückwärtsfahren geht leider nicht, weil die Ausstattung des Calliope das Umpolen von zwei Motoren nicht zulässt.