MINT - Unterricht  mit  Arduino und anderen

Makecode-Editor

Der MAKECODE-Editor kommt in den vorgehaltenen Beispielen auf der Calliope-Homepage nur selten zur Anwendung. Ein sachlicher Grund ist dafür nicht auszumachen. Es wäre schade, wenn er ganz aus dem Blickfeld, geriete, besonders da er in einzelnen Funktionen dem OPEN ROBERTA LAB überlegen ist.

So zeigt sich MAKECODE nach dem Start: 

 

Links oben findet sich ein Simulator, der die Auswirkungen der jeweiligen Programmierung auf die Hardware anzeigt. So lassen sich Fehlprogrammierungen bereits im Ansatz erkennen und ersparen damit manchen Probelauf auf der Hardware.

Der Blockstapel in der Mitte dient der Programmierung, wobei die eigentlichen Blockbausteine erst sichtbar werden, wenn ein Teil angeklickt wird. Mit gehaltener linken Maustaste können sie auf die Programmieroberfläche gezogen werden.

Ein Beispiel ist dort bei jedem Neustart bereits realisiert. Es besteht aus drei Teilen: 

  1. Einer zwei Blöcke umspannenden Klammer mit der Bezeichnung „dauerhaft“
  2. Einem Block „show leds“ mit 7 roten Feldern, die einen Smiley symbolisieren
  3. Einem weiteren Block „show leds“ mit ausschließlich weißen Feldern

Die Klammer „dauerhaft“ legt fest, dass die eingebundenen Teile immer wieder angezeigt werden sollen: Zuerst das obere Blockbild, danach das untere, dann wieder das obere und so weiter ohne Ende. Der Smiley wird damit endlos an- und wieder abgeschaltet, er blinkt.

Die Darstellung auf dem Block „show leds“ ist durch einfaches Anklicken der Felder veränderbar: Weiß bedeutet LED aus, Rot LED an.

Um das Programm auf den Calliope mini zu übertragen, muss das Board über das USB-Kabel mit dem Rechner verbunden werden. Von diesem wird daraufhin ein Laufwerk mit Namen „MINI“ generiert. Wird vor dem Download kein Name und auch kein Speicherort festgelegt, wird bei einem Klick auf die grüne Schaltfläche „Herunterladen“ eine Datei mit der Bezeichnung „mini-Ohne-Titel.hex“ in den Ordner „Downloads“ kopiert und die folgenden Anzeigen eingeblendet:

 

Um die Programmierung des Calliope mini abzuschließen, muss besagte Datei aus dem Downloadordner mit der Maus auf das Laufwerkssymbol gezogen oder in der zweiten Einblendung über den Winkel neben „Speichern“ die Funktion „Speichern unter“ aufgerufen und in dem sich öffnenden Fenster das „MINI“ Laufwerk ausgewählt werden.

Der Download wird mit dem Flackern einer gelben LED auf dem Board quittiert.